Wie man eine gute Kaffeemaschine mit Sorgfalt und Aufmerksamkeit auswählt

Kaffeebohnen
Aktualisiert am 02 Feb 2023

Wie du eine gute Kaffeemaschine mit Sorgfalt auswählst

Eine Kaffeemaschine ist ein Muss in deiner Küche. Eine gute Tasse Kaffee ist eine wunderbare Art, den Tag zu beginnen. Heutzutage kannst du aus einem breiten Angebot an Kaffeemaschinen wählen. Es besteht also die Möglichkeit, dass du den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen kannst, weder im Geschäft noch im Internet. Wie wählt man die richtige Kaffeemaschine?

Willkommen in der Welt der Kaffeemaschinen

Die Ausbildung zum Barista ist heutzutage sehr beliebt. Aber vielleicht hast du gar keine Lust, ein Kaffee-Experte zu werden. Trotzdem möchtest du dir einen guten Überblick über die derzeit erhältlichen Kaffeemaschinen verschaffen. Das Befolgen eines Schritt-für-Schritt-Plans wird dir die Sache hoffentlich ein wenig erleichtern. Auf diese Weise kannst du selbstbewusst in die Welt der Kaffeemaschinen eintreten und eine gute Wahl treffen.

Verschiedene Zubereitungsmethoden

Das Angebot an Kaffeemaschinen ist sehr vielfältig. Sowohl günstige als auch teure Produkte ermöglichen dir die Zubereitung einer Tasse Kaffee. Nimm zum Beispiel eine schöne Espressomaschine, die natürlich auch ihren Preis hat. Die Frage ist natürlich, was genau angeboten wird. Wenn du auf einige Dinge achtest, kannst du eine gute Wahl treffen. Betrachte zunächst die Brühmethode, also die Art der Kaffeezubereitung. Espressomaschinen, Vollautomaten und Filter sind zum Beispiel bekannte Zubereitungsmethoden. Jede dieser Methoden der Kaffeezubereitung führt zu einem anderen Ergebnis. Ein Cappuccino zum Beispiel schmeckt ganz anders als ein Espresso oder Lungo.

Die geniale Espressomaschine

In gemütlichen Cafés hast du zweifellos schon die Espressomaschine gesehen. Du kannst auch eine kleinere Version für deine eigene Küchentheke kaufen. Eine Espressomaschine hat eine ausgeklügelte Bedienung. Es verwendet einen sogenannten ‚Kolben‘. Dies ist ein Filterhalter, den du drehen musst. Die Maschine verfügt außerdem über eine Pumpe, die den Kaffee unter hohen Druck setzt. Du kannst die Milch mit Hilfe eines Dampfrohrs aufschäumen. Schließlich produziert diese Kaffeemaschine einen starken Schuss Espresso, so dass du mit einem guten Gefühl aufwachst.

Macchiato oder Cappuccino aus der Espressomaschine

Vielleicht bist du kein Fan des starken Geschmacks von Espresso. In diesem Fall füge ein wenig Wasser hinzu und die Kaffeemaschine macht einen köstlichen Machiatto oder Cappuccino. Eine Espressomaschine ist ein großartiges Gerät mit einem Handbuch. Für eine gute Tasse Kaffee musst du etwas tun. Menschen, die keine Lust haben, lange Kaffee zu kochen, sollten etwas anderes wählen. Du benötigst dafür einige Kenntnisse und handwerkliche Fähigkeiten. Außerdem musst Siedudie Espressomaschine nach jeder Tasse Kaffee gründlich reinigen.

Espressomaschine: eine lohnende Investition

Eine Espressomaschine ist nicht gerade billig. Die Maschine benötigt einige zusätzliche Teile, wie z.B. ein Bohnenmahlwerk. Wenn du bereit bist, ein wenig mehr Geld in eine Kaffeemaschine zu investieren, wird sich das sicher auszahlen. Mit einer Espressomaschine kannst du aus einer großen Anzahl köstlicher Kaffeebohnen wählen. Sie sind in allen möglichen Sorten und Geschmacksrichtungen erhältlich und passen perfekt zu dieser Zubereitungsmethode.

Der Vorteil des Vollautomaten

Neben der Espressomaschine gibt es auch Vollautomaten. Mit diesen Geräten brauchst du nur einen Knopf zu drücken, um eine köstliche Tasse Kaffee zu erhalten. Außerdem hast du die Wahl zwischen verschiedenen Kaffeegetränken, darunter Espresso, Cappuccino und normaler Kaffee. Ein Kaffeevollautomat verfügt in der Regel über ein Bohnenmahlwerk mit frischen Kaffeebohnen. Daher ist es nicht notwendig, ein separates Mahlwerk zu kaufen, was dir eine Menge Geld spart. Es ist jedoch schwierig, den genauen Preis für einen Kaffeevollautomaten zu nennen. Es gibt günstige Modelle um die 250 Euro, aber auch wesentlich teurere Kaffeemaschinen.

Bestimme den Geschmack und die Stärke selbst

Ein Kaffeevollautomat ist seinen Preis aus mehreren Gründen wert. Es ist sehr praktisch, dass du die Stärke und den Geschmack des Kaffees selbst bestimmen kannst. In der Regel verfügt das Gerät über spezielle Tasten, mit denen du dies festlegen kannst. Die Maschine selbst regelt den genauen Druck, die Temperatur und die Kaffeemenge. Bei einem Vollautomaten musst du nicht so viel selbst machen wie bei einer Espressomaschine. Die meisten Aufgaben werden automatisch erledigt, wie das Aufschäumen von Milch für Ihren Cappuccino oder Latte. Manchmal ist es auch möglich, einen separaten Milchaufschäumer hinzuzufügen. Dies ist besonders nützlich, wenn die vollautomatische Maschine Pads oder Tassen verwendet.

Geringe Wartung

Bist du jemand, der keine Lust hat, jedes Mal die Kaffeemaschine zu reinigen? Auch in diesem Fall ist der Kaffeevollautomat praktisch, denn nach dem Gebrauch muss er nur geleert und gespült werden. Es ist jedoch eine gute Idee, die Maschine von Zeit zu Zeit zu entfetten und zu entkalken.

Nehmen Sie sich Zeit für langsamen Kaffee

Langsamer Kaffee ist immer noch sehr beliebt. Es bedeutet, dass du Filter und Pour-over-Kaffee verwendest. Denkst du an die Standard-Filterkaffeemaschine, die immer noch in vielen Küchen zu finden ist. Für eine gute Tasse Kaffee gieß den Kaffee in einen Papierfilter. In einen anderen Teil der Maschine gießt du eine bestimmte Menge Wasser.

Dank dieser ‚Slow Coffee‘-Technik hast du etwa 20 Minuten lang eine Tasse Filterkaffee vor der Nase. Diese Maschine ist daher nicht sehr praktisch, wenn du in Eile bist. Der große Vorteil dieser Technik ist jedoch, dass sie wenig Wissen erfordert. Außerdem sind diese Kaffeemaschinen, die lange vor der Senseo entstanden sind, recht günstig in der Anschaffung.

Ihr Geschmack und der von anderen

Wenn alles gut gegangen ist, kennst du jetzt die verschiedenen Kaffeemaschinen. Jeder hat natürlich andere Wünsche, deshalb ist die Auswahl auch so groß. Verwende einen Schritt-für-Schritt-Plan, um eine gute Wahl zu treffen. Überleg zunächst, welche Art von Kaffee du bevorzugst.

Magst du lieber einen starken Kaffee als einen Cappuccino? Oder brauchst du wirklich einen Espresso? Wähl eine der oben genannten Maschinen nach Ihrem Geschmack. Das ist ein guter Weg, um Klarheit zu schaffen. Es könnte sein, dass du mit anderen Menschen zusammenlebst In diesem Fall solltest du auch ihre Wünsche berücksichtigen.

Verschiedene Kaffeegetränke

Erkennst du, dass jede Maschine ihre eigene Kaffeesorte herstellt. Wie der Name schon sagt, produziert eine Espressomaschine nur Espresso-Kaffeegetränke. Diese Maschine kann jedoch auch verschiedene andere Kaffeesorten zubereiten.

Der Espresso bildet zum Beispiel die Grundlage für einen Cappuccino, Espresso Macchiato und einen Milchkaffee. Oder wer weiß, mit der Espressomaschine kannst du einen köstlichen Americano zubereiten. Es ist sogar möglich, eine Tasse mit heißem Wasser zuzubereiten.

Vollautomatisch oder Filterkaffee

Ein Kaffeevollautomat ist eine gute Wahl, wenn du mit mehreren Personen zusammenlebst. Er liefert eine Vielzahl von Kaffeegetränken, so dass jeder Wunsch erfüllt werden kann. Alles, was du tun musst, ist einen Knopf zu drücken.

Natürlich kannst du dich auch für eine traditionelle Art der Kaffeezubereitung entscheiden. In diesem Fall ist die ‚Slow Coffee‘-Methode am besten geeignet. Diese Version produziert unter anderem Filterkaffee, der in der Regel gut schmeckt.

Zeitaufwand für die Kaffeezubereitung

Bei der Wahl einer bestimmten Kaffeemaschine spielt auch die Zeit, die du damit verbringen möchtest, eine Rolle. Es gibt Morgen- und Abendmenschen. Stell dir vor, es fällt dir schwer, morgens aufzustehen. Hast du dann Lust, eine ausgiebige Tasse Kaffee zu kochen?

Für Morgenmuffel, die lieber etwas später aus dem Bett kommen, ist eine Kaffeemaschine ideal, die sie schnell benutzen können. In diesem Fall ist die Methode des „langsamen Kaffees“ nicht sinnvoll und du solltest einen Kaffeevollautomaten in Betracht ziehen. Eine Espressomaschine braucht auch etwas mehr Zeit, weil sie erst aufheizen muss. Auf der anderen Seite macht sie recht schnell eine köstliche Tasse Kaffee.

Zeit und Energie zum Kaffeekochen

Sei dir bewusst, dass einige Zubereitungsmethoden Zeit und Energie erfordern. Eine Espressomaschine braucht etwas länger zum Aufwärmen, aber du kannst zwei Tassen Kaffee gleichzeitig zubereiten. Ein Vollautomat hingegen ist ideal, wenn du dringend eine Tasse Kaffee brauchst. Und jeder in Ihrem Haushalt kann es sofort genießen.

Mindestens genauso wichtig wie der Typ der Kaffeemaschine und die Zeit ist das Budget. Eine Espressomaschine ist zum Beispiel viel teurer als ein Filterhalter. Während du für einen Siebträger vielleicht weniger als 5 Euro bezahlst, kann eine gute Espressomaschine bis zu 2500 Euro kosten.

Deine Wahl hängt zum Teil von deinem Geldbeutel ab. Aber es geht nicht nur um den Preis. Eine Maschine, die mit Bechern und Pads arbeitet, ist in der Regel billiger als eine vollautomatische Maschine. Aber jedes Mal Becher kaufen zu müssen, ist ein Kostenfaktor, den du einkalkulieren musst.

Produkte für die Wartung von Kaffeemaschinen

Manche Kaffeemaschinen sind sehr wartungsintensiv. Das solltest du beim Kauf einer Kaffeemaschine unbedingt berücksichtigen. Denk an die Verwendung von Entfettungsmitteln, Entkalkern und Wasserfiltern, um die Maschine sauber zu halten.

Außerdem benötigst du bestimmte Produkte für die Zubereitung von Kaffee, wie z.B. Kaffeebohnen, eine Bohnenmühle, Tassen und Pads. Ganz zu schweigen von Waagen, Milchkannen und Thermometern, um die richtige Menge abzuwiegen.

Günstige oder teure Investition: Sie haben die Wahl

Der Kauf einer solchen Maschine ist eine große Investition. Eine Espressomaschine wird dich am meisten kosten, da du unter anderem eine ziemlich teure Bohnenmühle und frische Kaffeebohnen benötigst. Eine vollautomatische Maschine hat den Vorteil, dass sie bereits bestimmte Teile enthält.

Auch in diesem Fall kannst du teure und billige Versionen kaufen. Die Auswahl an Kaffeevollautomaten ist inzwischen recht groß, so dass du immer einen findest, der zu deine Budget passt. Denk jedoch daran, dass eine vollautomatische Maschine regelmäßig gewartet werden muss.

Du hast nicht viel Geld zur Verfügung? Dann entscheide dich für die billige Sorte ‚Slow Coffee‘, die in der Regel nur ein paar Euro kostet.

Die Suche nach der perfekten Kaffeemaschine kann langwierig sein. Die obigen Schritte werden dir hoffentlich den Einstieg erleichtern. Wenn du im Geschäft oder im Internet einkaufst, solltest du immer deine eigenen Wünsche und Ihr Budget im Auge behalten. Auch dein Lebensstil spielt eine wichtige Rolle.

Bist du zum Beispiel ein Morgenmensch, der schnell eine Tasse Kaffee trinken möchte, oder lässt du dir lieber Zeit? In jedem Fall schmeckt der meiste Kaffee nur dann wirklich gut, wenn du frische Kaffeebohnen verwendst. Diese Bohnen bestimmen zu einem großen Teil die Qualität des Kaffees. Und dabei spielt es keine Rolle, ob du einen Cappuccino oder eine Tasse Filterkaffee zubereitet hast. Sieh Sie dir hier unsere TOP 5 Kaffeebohnen an.

Was möchten Sie lesen?

Kaffeebohnen