Kaffee schmeckt sauer: was nun?

Koffiebonen
Aktualisiert am 01 Jul 2022
  1. Unter Extraktion

Das Kaffeemehl war einfach zu kurz mit heißem Wasser in Kontakt oder das Wasser war nicht heiß genug, um dem Kaffee keine oder nur geringe Aromen zu entziehen. Dies führt zu einem schwachen und oft sauren Kaffee. Das erkennt man oft direkt an der Farbe: die ist sehr hell und etwas gelblich. 

Kaffeebohnen zu grob gemahlen

Bei einer Espressomaschine oder einem Espressovollautomaten ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Kaffeebohnen zu grob gemahlen wurden. Wir empfehlen daher, die eingebaute Kaffeemühle auf die feinste Stufe einzustellen. Beispielsweise gibt der gemahlene Kaffee dem Wasser mehr Widerstand, was zu einer längeren Extraktion führt.

Wasser nicht heiß genug

Sie benötigen heißes Wasser, um alle Aromen aus einer Kaffeebohne zu extrahieren. Je kälter das Wasser, desto länger sollte die Extraktion dauern. Die ideale Temperatur liegt zwischen 90 und 96 Grad. Hast du die Bohnenmühle auf die feinste Stufe eingestellt? Prüfen Sie dann, ob die Temperatur des Wassers warm genug ist.

Gemahlener Kaffee nicht gleichmäßig gepresst

Bei einer Kolbenmaschine pressen Sie den gemahlenen Kaffee manuell mit dem Tamper an. Es kann – vor allem wenn Sie wenig Erfahrung haben – passieren, dass Sie das Kaffeemehl auf der einen Seite stärker andrücken als auf der anderen. Dies führt zu einer ungleichmäßigen Extraktion, die auch zu sauren Aromen führen kann.

  1. Leicht geröstete Kaffeebohnen

Leicht geröstete Kaffeebohnen sind heutzutage der letzte Schrei, aber wenn Ihre Kaffeebohnen zu leicht geröstet sind, hatte die Kaffeebohne zu wenig Zeit, um ein Geschmacksprofil zu entwickeln. Man sollte es so sehen: Je kürzer die Kaffeebohne im Röster ist, desto säuerlicher schmeckt sie. Je länger die Kaffeebohne im Röster liegt, desto bitterer werden die Aromen.

  1. Alte Kaffeebohnen

Kaffeebohnen verlieren unmittelbar nach dem Rösten ihr Aroma. Dieser Prozess ist sehr langsam für ganze Kaffeebohnen, aber sehr schnell für gemahlene Kaffeebohnen. Die Bohne wird wie alles andere in der Natur langsam abgebaut. Alte Kaffeebohnen schmecken sauer, wenn der Zucker abgebaut ist. Kaufen Sie am besten frisch geröstete Kaffeebohnen und verbrauchen Sie diese innerhalb von 8 – 12 Wochen nach dem Röstdatum.

Saurer Kaffee: Das kannst du dagegen tun!

Schmeckt der Kaffee säuerlich, achtet man als erstes auf den Röstgrad der Kaffeebohnen und die Frische. Sind es alte Kaffeebohnen oder sehr leicht geröstet? Dann ist es besser, neue Kaffeebohnen zu kaufen. Es kann aber auch von den Einstellungen Ihrer Kaffeemaschine abhängen oder wie Sie das Kaffeemehl gestampft haben. Machst du die Kaffeebohnen selbst? Dann vergessen Sie nicht, sich die besten Kaffeemühlen anzusehen.

Was möchten Sie lesen?

Koffiebonen


Wer sind wir?

Als begeisterte Kaffee-Liebhaber und Baristas geben wir Tipps, wie man zu Hause (noch) besseren Kaffee zubereiten kann.

Individuelle Beratung?

Sie können es nicht herausfinden? Schicken Sie uns eine E-mail oder verwenden Sie unser Kontaktformular auf unserer Kontaktseite.

Kontakt

Impressum

baristaworden.nl

Auswahlhilfe nach Marke

Für jede Marke erklären wir die Unterschiede zwischen den Kaffeemaschinen des Sortiments.

Kolbenmaschinen

Testergebnisse 2022

Jedes Jahr veröffentlichen wir eine TOP 10 der Kaffeegeräte und der leckersten Kaffeebohnen.