Dunkel geröstete Kaffeebohnen: Warum sollten Sie sie vermeiden?

Koffiebonen
Aktualisiert am 01 Jul 2022

Dunkel gerösteter Kaffee oder Kaffeebohnen, die dunkel geröstet sind. Manche schwören darauf, andere können dem bitteren Geschmack nicht widerstehen. Es gibt mehrere Gründe, warum ich es für besser halte, dunkel geröstete Kaffeebohnen zu vermeiden. Ich erkläre dir warum..

1.Dunkel geröstete Kaffeebohnen haben eine fettige Außenschicht

IIn meinem Artikel über ölige Kaffeebohnen kannst du nachlesen, warum dunkle Kaffeebohnen besser vermieden werden sollten. Ich erkläre warum: Beim Rösten der Kaffeebohnen verhält sich eine Bohne wie Popcorn. Es „knallt“, was in der Kaffeewelt ein Riss genannt wird.

Bei einer dunklen Röstung sind die Bohnen so lange im Ofen, dass ein zweiter Riss entsteht. Bei diesem zweiten Crack werden die Fette oder Öle aus der Kaffeebohne gelöst, weil sich die Poren öffnen. Deshalb haben dunkel geröstete Kaffeebohnen einen fettigen Glanz.

Das ist nicht unbedingt gesundheitsschädlich, kann aber auf Dauer zu Problemen für Ihre Kaffeemaschine und/oder Kaffeemühle führen. Wie das funktioniert, lest ihr weiter unten.

2. Fettige Kaffeebohnen sind „schlecht“ für Ihre Kaffeemaschine

Alle Kaffeebohnen enthalten Fett. Bei fetten Kaffeebohnen befindet sich das Fett an der Außenseite der Bohne, sodass diese Fette in Ihrer Kaffeemaschine zurückbleiben. Dies führt nicht unbedingt zu großen Problemen bei der ordnungsgemäßen Wartung Ihrer Kaffeemaschine, aber eine gute Wartung ist daher besonders wichtig.

Das Fett sammelt sich im Bohnenbehälter, im Mahlwerk und in der Brühgruppe. Bei einem Kaffeevollautomaten mit fester Brühgruppe wie dem Jura ist es nachteilig, dass man ihn nicht selbst reinigen und den Zustand der Brühgruppe nicht im Auge behalten kann.

3. Aromen werden buchstäblich verbrannt

Alle Schritte bei der Verarbeitung von Kaffeebohnen sind wichtig, aber wahrscheinlich hat der Kaffeeröster den größten Einfluss auf den Geschmack der Bohnen. Je länger eine Kaffeebohne im Röster sitzt, desto weniger Aromen bleiben übrig. Irgendwann bleibt nur noch ein bitterer Geschmack, der manchmal sogar verbrannt schmecken kann. Wählen Sie für einen ausgewogenen Geschmack mittel gerösteten Kaffee. Werfen Sie einen Blick auf die besten Espressobohnen.

Magst du scharfen Kaffee?

Wenn Sie es gewohnt sind, einen italienischen Espresso mit starkem Nachgeschmack zu trinken, empfehle ich Ihnen, eine Mischung mit einer Kombination aus Arabica- und Robusta-Kaffeebohnen zu wählen. Außerdem haben asiatische und südamerikanische Kaffeebohnen tendenziell mehr Würze als afrikanische Bohnen. Wenn es Ihnen schwer fällt, auf Ihre dunkle Röstung zu verzichten, können Sie sich auch für eine mittlere Röstung „auf der dunklen Seite“ entscheiden.

Fazit: Soll ich jetzt auf meine dunkel gerösteten Kaffeebohnen verzichten?

Das hängt natürlich ganz von Ihnen ab. In diesem Artikel gebe ich nur meine Meinung zu dunkel gerösteten Kaffeebohnen mit einigen Fakten als Argument wieder. Aber wenn Sie gerne dunkel geröstete Kaffeebohnen mögen und besonders auf die Pflege Ihrer Kaffeemaschine achten, dann ist das natürlich kein Problem.

Was möchten Sie lesen?

Koffiebonen


Wer sind wir?

Als begeisterte Kaffee-Liebhaber und Baristas geben wir Tipps, wie man zu Hause (noch) besseren Kaffee zubereiten kann.

Individuelle Beratung?

Sie können es nicht herausfinden? Schicken Sie uns eine E-mail oder verwenden Sie unser Kontaktformular auf unserer Kontaktseite.

Kontakt

Impressum

baristaworden.nl

Auswahlhilfe nach Marke

Für jede Marke erklären wir die Unterschiede zwischen den Kaffeemaschinen des Sortiments.

Kolbenmaschinen

Testergebnisse 2022

Jedes Jahr veröffentlichen wir eine TOP 10 der Kaffeegeräte und der leckersten Kaffeebohnen.