Billigen Kaffee zubereiten: Wie geht das?

Kaffeebohnen
Aktualisiert am 09 Jan 2023

Wir alle lieben eine gute Tasse Kaffee, aber jeder, der einen Kaffeevollautomaten zu Hause hat und hochwertige Kaffeebohnen verwendet, weiß, wie viel Kaffee kosten kann. Daran denkt man beim Kauf einer neuen Kaffeemaschine vielleicht nicht so schnell, aber ein Kaffeevollautomat ist teuer im Unterhalt. Glücklicherweise gibt es günstigere Möglichkeiten, Kaffee zuzubereiten, die wir in diesem Artikel besprechen werden.

Pulverkaffee

Die billigste Art, Kaffee zuzubereiten, ist Instantkaffee. Ganz einfach, weil du nur Wasser und löslichen Kaffee benötigst. Du mischst Instantkaffee und heißes Wasser und deine Tasse Kaffee ist fertig. Wie der Name schon sagt, ist dies auch der schnellste Kaffee.

Kaffee kochen mit einer Kaffeemaschine

Die billigste Art, eine Tasse Kaffee mit einer Kaffeemaschine zuzubereiten, ist eine Cafetière, auch French Press genannt. Du kannst sie ab ein paar Euro kaufen und wenn du vorsichtig damit umgehst, wird eine solche Kaffeemaschine jahrelang halten. Der große Vorteil ist, dass du kein Geld für Wartungskosten ausgeben musst.

Manche Kaffeeliebhaber schwören wegen des Geschmacks auf eine French Press. Beispielsweise ist French-Press-Kaffee nicht mit einem Espresso oder mit Filterkaffee zu vergleichen. Diese schmecken sehr unterschiedlich.

Filterkaffee zubereiten

Wenn du den Komfort einer Kaffeemaschine haben möchtest: eine Tasse Kaffee auf Knopfdruck zubereiten, dann entscheide dich am besten für eine Filterkaffeemaschine. Du kannst sie schon recht günstig kaufen und musst kein Geld für die Wartung ausgeben. Es gibt keinen Wasserfilter, den du austauschen musst, und du musst das Gerät auch nicht entkalken. Die einzigen Kosten, die du hast, sind der Kaffee und die Kaffeefilter aus Papier.

Welche Kaffeebohnen kaufen?

Der größte Kostenfaktor ist der Kaffee. Du kannst natürlich entscheiden, weniger Kaffee zu trinken, aber das ist keine Option für den durchschnittlichen Kaffeeliebhaber. Ein Kilo Kaffeebohnen oder gemahlener Kaffee kostet locker 15 Euro. Zahlst du weniger, wirst du das in der Qualität schnell merken. Wenn der Preis wichtiger ist als die Qualität, rate ich dir, in großen Stückzahlen zu kaufen. Durch den Kauf in großen Mengen erhältst du einen Rabatt, aber der Kaffee bleibt natürlich weniger frisch.

Fazit: günstiger Kaffee

Wer günstiger Kaffee zubereiten möchte, sollte auf einen Vollautomaten oder eine Nespresso-Maschine verzichten. Bei einem Vollautomaten zahlt man nicht nur viel Geld für die Maschine, sondern man gibt auch viel Geld für die Wartung aus. So musst du beispielsweise regelmäßig neue Wasserfilter kaufen oder es kann sein, dass bestimmte Teile ausgetauscht werden müssen. Bei einer Nespresso-Maschine ist das anders. Die Maschinen und deren Wartung sind zwar günstig, dafür zahlt man aber 30 Cent pro Kapsel, was natürlich eine beachtliche Summe ist.

Was möchten Sie lesen?

Kaffeebohnen


Wer sind wir?

Als begeisterte Kaffee-Liebhaber und Baristas geben wir Tipps, wie man zu Hause (noch) besseren Kaffee zubereiten kann.

Individuelle Beratung?

Sie können es nicht herausfinden? Schicken Sie uns eine E-mail oder verwenden Sie unser Kontaktformular auf unserer Kontaktseite.

über mich

Impressum

baristaworden.nl

unser Blog

Testergebnisse 2024

Jedes Jahr veröffentlichen wir eine TOP 10 der Kaffeegeräte und der leckersten Kaffeebohnen.